Suchmaschinenoptimierung und Universal Search

Seit einiger Zeit beobachten Google-User und SEOs entscheidende Veränderungen am gewöhnlichen Erscheinungsbild der Suchergebnisseiten bei Google. Zusätzlich zu den Webseiten beginnt Google Elemente der Universal Suche (Universal Search) in die Suchergebnisse zu integrieren.

Wie wir schon auf unserem Blog für Rosenheim-SEOs berichteten blendet Google in Blocks zusammengefasste Suchergebnisse anderer Suchgattungen z.B. zum Videos, Nachrichten, Bilder, Landkarten oder Bücher ein. Diese werden oberhalb, innerhalb oder unterhalb der natürlichen Suchergebnisliste integriert.

Google Universal Search

Google selbst spricht in diesem Zusammenhang über ein neues UI (User Interface), das auf subtile Art und Weise relevante Resultate der Universalsuche darstellt. Google generiert seine Informationsblocks nicht nur über die häufigsten Suchanfragen, sondern auch kontextbezogen.

Dieses Prinzip führt auch zu sehr relevanten Suchergebnissen. Das Klicken auf ein Block mit themenrelevanten Verweisen kann unter Umständen schneller zum Ziel führen, als das Durchblättern zahlreicher Folge-SERPs.

Aus der Sicht des durchschnittlichen Users, der normalerweise nicht mehr als 2-3 Seiten durchblättert, kann die Implementierung der Universal Search Elemente in den SERPs eine große Hilfe bieten. Für die Suchmaschinenoptimierung dagegen bedeutet dies jedoch eine weitere Steigerung des Wettbewerbs:

  • Besonderes Augenmerk sollte auf weiterleitende Link-Blöcke wie „Siehe auch” und „Verwandte Suchvorgänge” gerichtet werden. Gleich zu bemerken: Die Option „Verwandte Suchvorgänge” stellt eine größere Problematik dar als „Siehe auch”, denn „Siehe auch” wird oberhalb des Suchergebnisse eingeblendet, was den User nicht so stark vom Weiterblättern abhält.
  • Für die Webseiten, die sich nicht in den Top 10 befinden, können „Verwandte Suchvorgänge” zu einem nicht unbedeutenden Trafficverlust führen. Standardmäßig zeigt Google jeweils 10 Suchergebnisse pro Suchseite. Die verwandten Suchvorgänge werden direkt unten nach dem Platz 10 eingeblendet. Dies verführt den User dazu, dort hinzuklicken statt auf die nächste Seite weiter zugehen.
  • Unternehmen werden eher bereit sein, mehr Geld für die bezahlten Suchergebnisse (Google AdWords Anzeigen) auszugeben, als in eine langatmige Strategie für die Suchmaschinenoptimierung zu investieren.
Andererseits muss zugegeben werden, dass „Verwandte Suchvorgänge” wirklich gut funktionieren. Man kann diese Funktion sogar als kleines "Keyword Suggestion Tool" nutzen. Aber Vorsicht, man weiss nicht wirklich, ob Google uns dort durch die angezeigten Keywords und Keyword-Phrasen zeigt, nach was tatsächlich im Internet gesucht wird.

Beispiele:

Sehen wir uns doch mal einige Vorgeschläge der univeralen Suche an.

Beispiele für verwandte Suchvorgänge von Google's Universal Search
SuchbegriffVerwandte Suchvorgänge
InternetInternet Geschichte, Internetradio, Internet tv, Internet Wikipedia, Definition Internet, Internetdienste, Internetapotheke, Intranet
WebdesignWebdesign Vorlagen, Webdesign Freeware, Webdesign gratis, Webtemplate
MarketingMarketing-Mix, Marketing Lexikon, Marketingstrategie, Marketingkonzept, Marketing Begriff, Marketinginstrumente, Marketing wikipedia, Marketing Grundlagen
Rosenheimbad aibling, rosenheim eishockey, wasserburg, ovb, kolbermoor. kufstein, traunstein, salzburg München
Münchenmünchen flughafen, münchen sehenswürdigkeiten, münchen stadtplan, münchen veranstaltungen, bayern münchen, münchen wetter, münchen uni, stadt münchen

Es gibt kaum Informationen wie Webseiten kategorisiert und den Blocks zugeordnet werden. Zur Zeit sammelt Google Informationen über die Akzeptanz dieser Neuerungen: Wenn man mit dem Maus über die Links im Block „Verwandte Suchvorgänge” überfährt, erscheint in der Statusleiste des Browser-Fensters eine URL mit neuen, angehängten Parametern.

Klickt man auf einen vorgeschlagenen Link, werden diese Parameter mitgesendet und Google generiert eine neue Suchergebnisseite, die zwar exakt den zu erwartenden SERPs entspricht, doch diese Parametern in der Url immer weiter trägt.

Google blendet beim Beispiel des Suchbegriffes „Marketing” einen Block verwandter Suchvorgänge mit folgender Gliederung:

  • Marketing-Mix
  • Marketing Lexikon
  • Marketingstrategie
  • Marketingkonzept
  • Marketing Begriff
  • Marketinginstrumente
  • Marketing wikipedia
  • Marketing Grundlagen

Klicken wir auf „Marketing wikipedia”, würde der URL einer neuen Suchergebnisseite hinter dem Meta-Query

Mq=marketing+wikipedia

etwa folgende Query-Parameter aufweisen:

&revid=797973293&sa=X&oi=revisions_inline&resnum=0&ct=broad-revision&cd=7

Insgesam sind es 6 Parameter, die an die Suchphrase angehängt sind:

  • revid=797973293: die Revisionsnummer für den ganzen Block
  • sa=X: uns noch nicht bekannt
  • oi=revisions_inline: der Typ des Links der angeklickt wurde. Zum Beispiel wird bei der Suche nach „München Bilder” zusätzlich ein Block mit „Ergebnisse Bildersuche” angezeigt. Beim Weiterklicken erhalten wir folgenden URL „http://images.google.de/images?q=m%C3%BCnchen+Bilder&hl=de&um=1&sa=X&oi=images&ct=title”, der den Parameter „oi=images” aufweist. Ja nach Suchgattung wird und dem Url-Block der universellen Suchresultate auch „oi=blogsearch” für Blog-Search oder „oi=map” für Google-Maps mitgegeben.
  • resnum=0: zu diesem Parameter kann noch keine eindeutige Aussage getroffen werden
  • ct=broad-revision: (ct = click through?) Wo befand sich der Link? Abhängig vom Suchresultat können „ct=title” oder zum Beispiel „ct=resalt” vorkommen.
  • cd=7: (cd = collumn display?) die Spalte, in der sich der angeklickte Link befand (bei uns die Spalte 7)

Aus diesen Parametern gewinnt Google Informationen über die Akzeptanz der Effizienz den Verwandten Suchvorgänge.

Mehr Infos

Datum: 21.07.2007 15:36 - Rubrik: Artikel / Google konkret - Author: seocat

Suchmaschinenoptimierung von seo-konkret
suchen:
go!